Freiheit und Offenheit machen unsere Gesellschaft stark, aber auch verletzlich. Bei uns in Mülheim soll jeder Mensch sicher und frei leben können. Darum stehen wir für einen starken Staat, der seine Bürgerinnen und Bürger schützt. 

Unser Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs setzt sich bereits seit vielen Jahren hart-näckig für die Sicherheit und Prävention in unseren Veedeln ein. Wir müssen Kriminali-tät in Mülheim verhindern, bevor sie entsteht – dazu brauchen wir neben starker Präsenz der Polizei auch mehr Prävention, Aufklärung und bürgerschaftliches Engagement. Kriminalität lässt sich am besten bekämpfen, indem wir sie erst gar nicht entstehen lassen. Diese simple Erkenntnis wird vonseiten der Stadt und des Landes noch immer nicht ausreichend in konkrete Taten umgesetzt. Prävention ist am Ende einfacher und günstiger, als Straftäter zu verfolgen und zu bestrafen. Zu einer wirksamen Prävention gehören Polizei und Ordnungsdienst. 

Unsere Polizei muss schnell und konsequent für die Menschen in den Veedeln da sein. Daher fordern wir nicht nur mehr Polizistinnen und Polizisten und auf der Straße, sondern setzen uns für weitere Sicherheitsmaßnahmen an zentralen Standorten ein. Im vergangenen Jahr wurde dazu bereits ein Videoüberwachungssystem am Wiener Platz in Betrieb genommen. Zudem wurden Rolltreppen instandgesetzt und der Zugang zur Buchheimer Straße umgestaltet. Norbert Fuchs: „Wir benennen Missstände klar und deutlich und arbeiten konsequent daran, sie zu beheben. Denn das Veedel und seine Plätze sollen die Aufenthaltsqualität für die Bürgerinnen und Bürger steigern.“